Rund 8.300 ha Ackerland und 1.000 ha Grünland bilden die wirtschaftliche Grundlage unserer landwirtschaftlichen Betriebe.

Mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung durch schonende Bodenbearbeitung, optimale Nährstoffversorgung  und dem sparsamen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wollen wir die Fruchtbarkeit unserer Böden erhalten. 

Im Anbau stehen auf dem Ackerland vor allem Wintergetreide (55%), Raps (18%), Mais (16%), sowie Rüben und Kartoffeln (4%). Zur Erfüllung unser Greening-Verpflichtungen werden rund 800 ha Zwischenfrüchte angebaut.

Unsere Mitarbeiter nutzen ihre langjährige Erfahrung und ihr Fachwissen zur Produktion von gesunden und qualitativ hochwertigen Erzeugnissen für die Lebensmittelindustrie und die eigenen Tierbestände. Unsere Ernteprodukte liefern wir beispielsweise an die Dresdner Mühlen, die Ölwerke Riesa und an Südzucker nach Brottewitz.

Durch die Teilnahme an den sächsischen Agrarumweltmaßnahmen unterstützen wir den Erhalt der Kulturlandschaft des ländlichen Raumes in ihrer Vielfalt und tragen zum Schutz der Tierwelt bei.

 

Unsere Produktionsbedingungen:
Höhenlage: durchschnittlich 220 m über NN
Niederschlagsmittel: 698 mm
durchschnittliche Ackerzahl: 50 

 

Ackerrandstreifen zum GewässerschutzMaisKartoffelernteRapsernte